Schulen in Neuseeland

In Neuseeland fängt jeder an seinem 5. Geburtstag mit der Schule an und kommt dann entweder in die 0. oder 1. Klasse, je nachdem wann man geboren wurde. An vielen Schulen fällt das Datum auf einen Tag im Mai oder Juni. Mein Geburtstag ist im Juli und ich bin somit in die 0. Klasse gekommen. Mein Bruder und meine Schwester sind Anfang des Jahres geboren und kamen bzw. kommen gleich in die 1. Klasse.

Es gibt verschiedene Arten von Schulen für verschiedene Altersgruppen. Jeder beginnt in der Grundschule (Primary School), welche von der 0. bzw. 1. bis zur 6. Klasse geht. Dann kommt die Mittelschule (Intermediate School) von der 7. bis 8. Klasse. Bei einigen Schule ist aber die Mittelschule mit der Grundschule integriert, wie zum Beispiel an meiner Schule. Nach der 8. Klasse kommen alle Schüler zum College oder High School, welche von der 9. bis zur 13. Klasse geht und möglicherweise mit dem Gymnasium in Deutschland verglichen werden kann.

Unser neues Schuljahr fängt immer Anfang Februar an, doch der eigentliche Tag an jeder Schule kann verschieden sein. Das Schuljahr ist in 4 Teile (Terms) unterteilt und ist jeweils mit 2 Wochen Ferien unterbrochen, außer den großen Ferien im Sommer, da haben wir 6 Wochen frei.

DSC04997

Teil der Wainui Schule

Ein regulärer Schultag für alle Klassen geht von 9 Uhr bis 15 Uhr, aber einige Schulen haben ihre Zeiten an einen besseren Verkehrsfluß angepasst und fangen dann ca. 10-30 Minuten früher oder später an.

Jede Klasse hat immer nur eine Lehrer/in bis zur 8. Klasse. Doch manchmal werden wir Schüler in Gruppen eingeteilt und kommen zu einem/r anderen Lehrer/in, weil jeder Lehrer/in eigene Stärken und Schwächen in bestimmten Fachgebieten hat, und so lernen wir dann z.B. Sport oder Computer oder Kunst bei jemanden, der besser darin ist.

An meiner Schule haben wir 3 Pausen, die kurze Pause (Brain Food), Frühstückspause (Morning Tea) und Mittagspause (Lunch break). Die erste und kurze Pause wird individuell von den Lehrern bestimmt und geht nur circa 5 Minuten lang, um schnell etwas zu essen, um unser Gehirn mit Nahrung zu versorgen. Diese Pause wird nicht mit dem Läuten der Glocke eingeläutet. Die Frühstückspause ist 15 Minuten lang, wir können essen, aber auch spielen gehen, und wird von der Schulglocke ein- und ausgeläutet. Die Mittagspause ist die längste Pause und 1 Stunde lang. Die Schulglocke läutet diese Pause ein. Nach 5 Minuten läutet die Glocke erneut, um uns zu signalisieren, dass wir nun spielen gehen dürfen, denn davor müssen wir alle sitzen und essen. Zum Ende der Pause läutet die Schulglocke dann nochmals und wir kehren alle zu unseren Klassenzimmern zurück. Somit läutet die Schulglocke nur 7 Mal während unses Schultages, 5 Mal zu den Pausen und dann 1 Mal zum Schulbeginn und 1 Mal zum Schulende.

Wir können allerdings zwischendurch zu den Toilette oder auch was trinken gehen, wann immer wir wollen, auβer wir schreiben gerade einen Test.

Buerogebaeude der Wainui Schule

Bürogebäude der Wainui Schule

Unser Schultag beginnt meist immer mit Mathe und geht bis zur ersten kurzen Pause (Brain Food). Jeder Schüler ist einer bestimmten Gruppe zugeordnet, je nachdem wie gut man ist. In dieser Zeit erarbeiten wir je nach Gruppe Neues mit dem/der Lehrer/in und gehen das Erlernte eigenständig durch. Nach der kurzen Pause lesen wir Bücher für ca. 10-20 Minuten, auch hierfür sind wir wieder in Gruppe je nach Fähigkeit eingeteilt. Die Zeiten variieren je nachdem wie schnell wir an dem Tag voran kommen. Dann haben wir die Frühstückspause. Nach der Frühstückspause holen wir unsere Schreibhefte heraus und schreiben nach bestimmten Vorgaben des/der Lehres/Lehrerin Geschichten oder Gedichte für ca. 10 bis 20 Minuten auf. Nach dem Schreiben haben wir Kunst für ca. 30 Minuten. Je nachdem, wie das Klassenzimmer aussieht, müssen wir es dann auch anschließend wieder aufräumen. Dann ist es auch schon Zeit für die Mittagspause. In dieser Zeit essen und spielen wir. Nach der Mittagspause haben wir Zeit, nach vorgegebenen Themen in Zweier- oder Dreiergruppen zu forschen und Informationen herauszufinden, die wir dann der Klasse auf eine selbstausgesuchte Art, z.B. durch Poster oder Slideshows u.a. präsentieren. Unser/e Lehrer/in teilt uns am Anfang mit, wieviel Zeit wir für ein jeweiliges Thema haben.

Am Ende des Tages räumen wir den Klassenraum nochmals auf und wenn noch etwas Zeit ist, liest uns unsere/r Lehrer/in manchmal noch ein Buch vor.

Die Schule endet mit dem Läuten der Schulglocke und wir werden entweder von unseren Eltern abgeholt oder eilen zur Schulaula, wo wir dann von den Schulbussen nach Hause gebracht werden.

Montags fangen wir den Schultag mit einer Schulversammlung an, in der wir über die kommende Woche reden und freitags hört die Schule meist mit einer Schulversammlung auf, bei der Zertifikate für gute Leistungen in Sport und Schule übergeben werden.

2 Mal im Jahr bekommen wir eine Art Zeugnis, in dem unsere Eltern darüber informiert werden, wie unsere Leistungen in der Schule sind. Wir bekommen allerdings keine Zensuren, so wie es in Deutschland üblich ist, sondern nur eine schriftliche Einschätzung. Für alle unsere Tests ist dies ebenfalls so. In dieser schriftlichen Einschätzung wird uns mitgeteilt, was wir gut gemacht haben und an welchen Bereichen wir noch arbeiten müssen.

In Neuseeland gibt es auch die Möglichkeit, zu Hause unterrichtet zu werden, doch ich liebe die Schule und gehe gerne dorthin. Ich bin im Moment in der 6. Klasse, mag gerne Schreiben und Lesen, und natürlich auch mit meinen Freunden spielen.

 

Related Post

Comments

comments

Kommentar verfassen