Muriwai Beach Walk

Muriwai Beach befindet sich an der Westküste Neuseelands, circa 17 Kilometer westlich von Kumeu bzw. 42 Kilometer nordwestlich von Auckland City, was etwa 45 Minuten mit dem Auto ist.(siehe Karte unten) Die Ortschaft gehört zur Auckland Region und ist für seinen schwarzen Sandstrand, bedingt durch das Eisen, welches aus uralten Vulkangesteinentstanden ist, wie dem ‚Kaipara Vulkan‘, der vor circa 23-16 Millionen Jahren ausgebrochen war, bekannt.

DSC05189

Der Strand ist nach verschiedenen online Quellen 50-60 Kilometer langezogen und bietet viel Freiraum für eine groβe Anzahl von Aktivitäten. Surfen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen hier, da die rauhe Westküste mit den ungezähmten Wellen Surfer von überall auf der ganzen Welt anlockt. Und auch unerfahrene Surfer können in der angebotenen Surfschule von Muriwai Unterricht nehmen und ihren Spaβ haben.

Andere Besucher kommen zum Schwimmen. Doch bitte seid darauf hingewiesen, dass die Unterwasserströmungen sehr stark sind und selbst die besten Schwimmer in Not geraten können. Für kleine Kinder ist der Strand zum Badengehen somit relativ ungeeignet. Denn auch im Flachen, wo einem das Wasser nur bis zu den Knöcheln reicht, kann man von einer überraschenden Welle völlig umgeworfen werden. Vorsichtig auch im Sommer, wenn ihr auf dem heiβen schwarzen Strand barfuβ entlang lauft. Schnell kann man sich die Füβe verbrennen, auch wenn es nur wenige Meter bis zum kühlen Wasser sind.

Viele Angler werden ebenfalls nach Muriwai gelockt, da am südlichen Ende des Strandes einige Felsgesteine aus dem Wasser herausragen und diese Plätze sich wunderbar zum Angeln eignen. Doch auch hier bitte Achtung bewahren, da hohe Wellen einen auch hier überraschen können.

DSC05208

Mountainbiker, Reiter und Paraglider finden ebenfalls in Muriwai ihren Spaβ. Am südlichen Ende des Strandes befindet sich eine Anhöhe, von der die Paraglider aus wunderbar abheben können.

Und auch für die Naturliebhaber ist Muriwai sehr interessant. Auf den herausragenden Felsvorsprüngen können das gesamte Jahr über Tölpelvogelkolonien beobachtet werden. Im Sommer, meist im November/Dezember schlüpfen die unzähligen Jungtiere, werden diese dann hier von beiden Elterntiere aufgezogen und verlassen Mitte/Ende Februar ihre Nester. Es ist schon beeindruckend, die hunderte bis tausende Tölpelvögel auf dem Felsen relativ nahe anschauen zu können.

DSC05195

Extra dafür wurde ein kurzer und sehr einfach und zugänglicher Wanderweg geschaffen, der circa 700 Meter lang ist und in nur 30 Minuten abgelaufen werden kann. Auf zwei Aussichtsplattformen kann man die Tölpelkolonien hervorragend beobachten, aber auch atemberaubende Blicke auf das Meer und den Strand erhaschen.

DSC05206

Alle Wanderlustigen, die nach einer Herausforderung suchen, können von dem südlichen Bereich in Muriwai (Constable Road) zum Bethells Beach gelangen. Diese Wanderstrecke, auch Te Henga Walkway genannt, ist ungefähr 13,5 Kilometer lang und führt entlang der Küste am Strand und stellenweise auch von Felsen zu Felsen, was den den Weg doch recht eschwerlich macht.

Der Te Henga Walkway ist nun ein Teil des Hillary Trail, der ein Netzwerk von anderen Wanderwegen in den Waitakere Ranges (ein Gebiet von 16000 Hektar mit Wald- und Küstenlandschaft) verbindet.
Milford Sound Day Tours
Muriwai hat eine Menge zu bieten und ist sicher einen Ausflug wert. Wir waren schon viele Male dort und fahren immer wieder gerne hin. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Sommer oder Winter ist. Schaut doch auch mal in Muriwai Beach vorbei, ihr werdet es nicht bereuen.

DSC05197

Habt ihr ebenfalls Wanderrouten oder Strände entdeckt, die ihr wärmstens weitempfehlen möchtet, dann sendet mir doch diese mit einer kurzen Beschreibung, warum ihr davon so begeistert seid, an mich und ich veröffentliche euren Beitrag gerne auf meinem Blog.

Und so findet ihr Muriwai Beach:

Behaltet eure einzigartigen Erlebnisse in besonderer Erinnerung und spart:
10 Euro Rabatt auf Pixum Fotobücher

RelatedPost

Comments

comments

Kommentar verfassen