Einige der beliebtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten Neuseelands – Teil 2

Dies ist der zweite Teil der beliebtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten Neuseelands. Schaut doch auch bei dem ersten Artikel vorbei, da euch die eine oder andere Tour sicher gefallen wird.

Milford Sound

Milford Sound Foto von Isabella

Milford Sound
Foto von Isabella

Der Milford Sound wurde in einer internationalen Studie (the 2008 Travelers’ Choice Destinations Awards by TripAdvisor) zum Top-Reiseziel gewählt und ist Neuseelands berühmteste Touristenattraktion. Rudyard Kipling (ein britischer Schriftsteller) nannte es sogar das achte Weltwunder.

Die ursprüngliche Meeresenge des Milford Sound ist Teil des „World Heritage Fjordland National Park“. Sie ist im Südwesten der Südinsel Neuseelands gelegen. Die Meeresenge ist für ihre reine und natürliche Schönheit und abgelegene Atmosphäre international bekannt. Die Gegend ist Neuseelands meist bekannte Fjordlandschaft, die nicht nur vom Boot, sondern auch von der Straβe aus erreicht werden kann. Die Fjorde erstrecken sich von dem Tasmanischen Meer auf circa 15 Kilometer landeinwärts und besitzen eine reichhaltige Fauna von Pinguinen, Robben und Delfinen.

Es wird vermutet das schon vor 1000 Jahren die Maori diese Landschaft entdeckt hatten und saisonal wegen des „grünen Steines“ (Jade) gekommen waren, um daraus ihren berühmten Schmuck zu fertigen.

Um den Milford Sound ausgiebig bestaunen zu können, empfiehlt es sich diesen mit dem Boot zu erkunden. Auf diesen Touren erwarten einen dann riesige stufenförmige Wasserfälle, Felsgesteinsabgründe und dichte Regenwälder. Ein Höhepunkt ist Mitre Peak, ein Gebirge im Milford Sound, der eine Höhe von 1692 Metern erreicht und der meist fotografierte Felsengipfel in Neuseeland ist. Die Touren beginnen in einem Glasdachbus, um das gesamte atemberaubende Panorama entlang der Fahrt aufzunehmen. Die Fahrt führt einem u.a. durch den Homer Tunnel, der 1,2 Kilometer lang ist.

Wählt eine Tour nach eurem Geschmack aus und folgt dem Link, um Neuseeland auf eine unvergessliche Weise zu erleben..

Milford Sound Day Tours

West Coast

Felsen vor dem Gletscher Foto von Isabella

Felsen vor dem Gletscher
Foto von Isabella

Die Westküstenregion der Südinsel Neuseelands umfasst einige der tiefbewegenden Landschaftsbilder des Landes. Die Gegend ist geprägt von rauen Küstenlandschaften, uralten Gletschern, bilderhaften Gebirgszügen und üppigen einheimischen Regenwälder. In dieser Region befinden sich fünf National Parks und Sehenswürdigkeiten, wie das höchste Gebirge, die längste Höhle und die berühmten niedrigen und am besten zugänglichen Gletscher in der Welt, Fox Glacier und Franz Josef Glacier.

Diese Region ist eine der abgelegensten und dünnbesiedelsten Neuseelands und erstreckt sich ungefähr auf eine Länge von 600 Kilometern.

Einige der früheren Maori nannten das Gebiet „Te Tai O Poutini“, was soviel bedeutet wie: Die Gezeiten von Poutini, nach einem spirituellen Behüter des wertvollen grünen Steins, Jade, welcher in Unmengen in dieser Gegend gefunden werden konnte. Europäische Einwanderer siedelten sich erst in dieser Region während des Goldrausches, im späten 18. Jahrhundert, an.

Touren in die Westküstenregion können über das gesamte Jahr gebucht werden und gehen von der Stadt Queenstown los. Intercity Busse bieten Busfahrten von und nach Greymouth (weiter nördlich an der Westküste) an und die TranzAlpine Railway (eine der tollsten Eisenbahnstrecken für Passagiere) verbindet Greymouth mit Christchurch. Beachtet allerdings, dass über den Sommermonaten die Westküste ein sehr beliebtes Urlaubsziel ist und es sich somit empfiehlt frühzeitig im Voraus zu buchen.

Wählt eine Tour nach eurem Geschmack aus und folgt dem Link, um Neuseeland auf eine unvergessliche Weise zu erleben.

West Coast Day Tours

Related Post

Comments

comments

Kommentar verfassen